Dienstag, 1. August 2017

Amselkind wird flügge ...

Zwei Wochen ist es her, dass unsere Familie Zuwachs bekommen hat. Es waren zwei intensive Wochen - aber auch sehr erfüllende.

Selbstständig fressen und trinken klappt inzwischen schon ganz gut. Auch einige Vogelbäder hat er schon genüsslich absolviert. Den ersten Versuch hat er im Trinknapf gemacht. Daraufhin hat er sogleich eine größere Schale bekommen! Die Würmer pickt er problemlos schon vom Boden auf - wenngleich es im Napf bequemer ist.
video

Bei den angebotenen Beeren ist es noch etwas tollpatschig. Das herunter Pflücken klappt noch nicht so richtig. Die am Boden servierte Brombeere war zwar etwas groß, aber es ist ihm gelungen sie in Raten zerpickt zu verspeisen. Würmer sind ihm aber offensichtlich lieber.

Das erste mal bei geöffneter Käfigtüre war der kleine Teenager noch etwas skeptisch und ist lieber in sicherer Käfig-Reichweite sitzen geblieben.
video

Derzeit steht fliegen lernen am Programm. Waren es gestern nur wenige Meter im Sinkflug die die kleine Amseldame schaffte, hat es heute schon einige mal recht gut geklappt. Die Fortschritte sind beachtlich! Amselchen hat zudem heute im Hochbeet eine kleine Voliere bekommen, damit es natürliche Bodenbeschaffenheit kennen lernt ohne dabei ausbüchsen zu können - oder von der Katze erwischt zu werden - wenn wir nicht draußen sind.

Bald wird es soweit sein, dass das Amseljunge in die Freiheit entlassen werden kann.
Ich sehe es mit einem lachenden und einem weinenden Auge und wünsche ihm viel Glück und ein erfülltes Amsel-Leben  in der Freiheit. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen