Sonntag, 20. April 2014

Der Charme der Gänseblümchen ...

... nimmt mich immer wieder gefangen.
 
 
"Tausendschön, Maßliebchen" oder "Augenbleamerl" sind nur einige seiner vielen Bezeichnungen. Unermüdlich blüht es von der Schneeschmelze bis hin zum nächsten Wintereinbruch. Fast überall in Rasenflächen, auf Wiesen, Weiden, sonnigen Waldrändern und an Wegrändern streckt dieser bezaubernde Korbblütler seine fröhlichen Köpfchen der Sonne entgegen. Jedermann kennt es und viele haben einst aus ihm Kränze geflochten oder seine Strahlenblätter als Orakel für
" ... er/sie liebt mich, vom Herzen, mit Schmerzen, ein wenig oder gar nicht ..."  
verwendet. Es soll die einzige Blume der Welt sein, die überall ungestraft gepflückt werden darf. Obwohl es in der Schulmedizin nicht verwendet wird, ist seine anregende Wirkung auf den gesamten Stoffwechsel unbestritten und findet zunehmend in der Feinschmeckerküche Verwendung. 
 
 
Eine Legende berichtet, warum das Blümchen zumeist nur rot gefärbte Blattspitzen besitzt.
Demnach soll einst Gott, als er die Welt erschuf, nur den Formen sein Augenmerk geschenkt haben. Als die Blumen die schönen Farben des Regenbogens sahen, wollten auch sie bunte Farben besitzen und baten Gott, ihnen diese zu geben. Dank seiner Güte beschloss er, diese Sonderwünsche zu erfüllen und suchte seine Farbtöpfe und Pinsel zusammen. Da gab es ein heilloses Durcheinander und eine große Drängerei um die vielen Farbtöpfe entstand. Erst ganz zum Schluss, als alle anderen Pflanzen bereits ihre Farbe erhalten hatten, bat das immer bescheiden im Hintergrund gebliebene Gänseblümchen schüchtern ebenfalls um eine neue Farbe. Aber soviel Gott auch suchte, es warten alle Farbtöpfe leer. Lediglich auf einem der Pinsel fand sich noch ein kleiner Rest von Rot. Mit diesem gelang es allerdings nur noch, die Blattspitzen mit wenigen Farbspuren zu versehen.
 
 
Als Gott sah, wie traurig das bescheidene Blümchen darüber war, erhielt es von ihm ein ganz besonderes Geschenk. Als einzige Blume bekam es die Gnade, das ganze Jahr über blühen zu dürfen - und nicht wie alle anderen bloß eine kurze Zeit. Und wir dürfen uns das ganze Jahr hindurch über die lieblich anmutenden Blüten freuen.
....................................................................
  
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten