Samstag, 28. Mai 2016

Berührt ....

... hat mich vor einigen Tagen der Lebenswille abgeholzter, am Straßenrand liegender  Kastanienstämme bei einer Wanderung rund um den Lunzer See. Übrigens eine Empfehlung wert!
 
 
Ungeachtet dessen hatten sie die Energie trotzdem noch junge Triebe auszubilden. Ja, sogar einige Blütenkerzen zu bilden waren sie noch imstande. Für mich wieder einmal ein Beweis für die einzigartige Wunderwelt der Natur. 
 
 
Auch die Narzissen stehen bereits in voller Blüte und es ist großartig diese bezaubernden Blüten in naturbelassenen Wiesen zu sehen.
 

 
Heimgekommen konnte ich mir nicht verkneifen noch schnell ein Foto von den letzten Blüten meiner bereits im Begriff des Verblühens stehenden Mittagsblumen zu machen.
 
Ach ja, und Peterle hat sich natürlich über unsere Rückkehr auch gefreut. Er begrüßte uns in luftiger Höhe.
 
 
Gerne streift er auch im hohen Gras und zwischen den Margeriten umher.
 
 
 
Als es vor einigen Tagen regnete, dache er wohl, da sei es besser unter Dach zu sein und er erforschte bei der Gelegenheit den Kamin unseres Garten-Grillers. Auf Grund seiner doch schon beachtlichen Größe hat allerdings auf einer Seite noch der Schwanz, auf der anderen schon sein neugieriges Köpfchen herausgeschaut.
 
 
Vielleicht war Peterle in einem früheren Leben einmal ein Rauchfangkehrer?
Jedenfalls machte ihm die neue Entdeckung sichtlich Spass und er hat seine
diesbezügliche Erkundigung inzwischen bereits wiederholt!
 
Übrigens - ich würde mich übrigens über eine Resonanz zu meinen Blogs sehr freuen!
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten