Samstag, 14. März 2015

Auf den Spuren

der Kindheit
bin ich in verklärter Erinnerung vergangenen Dienstag gewandert
 
 
Vorbei am Fischteich in Breiteneich
 
 
hin zum Mühlbach, dem geheimen Abenteuer-Spielplatz meiner Kindheit.
Teppichen gleich säumten die Schneeglöckchen beide Seiten des Ufers.
 

 
Weiche Moospolster zwischen dem Laub des Vorjahres

 
und auf den Stämmen der Bäume
erfreute die Augen.
 
 
Der zierliche Wald-Gelbstern
 

 
der (vermutlich) Persische Ehrenpreis

 
 und erste filigrane Buschwindröschen ließen
 
 
neben dem wohlschmeckenden, noch jungen Bärlauch
den Frühling bereits den Frühling spüren.
 
 
Später wurde das Bachbett des Mühlbaches immer enger und aus der anfangs sanfte Hügel
 
 
ging in eine steile Wand aus Sandstein über. Die sich darin befindliche Tür, zu der schon vor über 60 Jahren keine Brücke mehr führte, hat mich und meine beiden Spielkameraden schon damals fasziniert. Zu gerne hätten wir gewusst, was da wohl drinnen war.
 
 
 Die beiden Höhlen welche darüber waren, haben wir dagegen gründlich erforscht.
Von der leicht erklimmbaren unteren Höhle führen schmale in den Berg gehauene Stufen in die viel interessantere obere Höhle. diese hat einen zweiten Ausgang der unmittelbar über der ominösen Tür liegt und von dem aus es fast senkrecht direkt in den Mühlbach hinab geht. Wir hatten gute Schutzengel, dass wir da niemals hinuntergepurzelt sind - und es hätte wohl ein gewaltiges Donnerwetter gegeben, wenn unsere Eltern gewusst hätten wo wir sind.
 
 
Vorbei an Kendl ging ich dann entlang der Erlauf flussaufwärts wieder zurück zum Ausgangspunkt.
 
 
Entlang des Weges ist eine Tafel gestanden, die ein auch mir wichtiges Anliegen beinhaltet und die ich den Lesern und Leserinnen dieses Blogs nicht vorenthalten möchte.
 
Ach ja,
 
 
in der Palette, einer deutschen Kunstzeitschrift ist ein sechs Seiten langer Bericht über mich und die Botanische Malerei. Wer dieses fabelhafte Magazin kaufen möchte:
Ausgabe 2/2015 Nr. 118
 
 
PS.: über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten