Sonntag, 1. Februar 2015

Geschafft!

Die Illustrationen des Ötscherland-Kochbuches 4
 
erforderten ziemlich intensives Arbeiten mit vielen Nachtschichten.
Aber es wurde alles termingerecht fertig.

 
 
Kater Petzi war (fast) immer dabei ...
 
 
... und versuchte manchmal selber einen Stift zu schnappen.
Dabei geht es ihm in letzter Zeit gar nicht gut. Trotz zahlreicher Medikamente und magenschonendem Futter erbricht er häufig. Ist wahrhaftig ein "teurer" Kater - aber so unheimlich lieb, anschmiegsam und intensiv auf meinen Mann und mich bezogen, dass wir bereit sind, alles zu versuchen damit es ihm wieder gut gehen soll.
 
 
Nach längerer Pause gönnte ich mir endlich wieder eine meiner häufigen
"Prater-Runden" und freute mich über die dort wohnhafte, vergnügte Hühnerschar.
 
 
Zahlreiche blühende Primeln nickten mir zu und sogar
 
 
einige wenige Leberblümchen säumten bereits den Wegesrand.
Und das, obwohl wir noch mitten im Winter stecken!
 
 
 
Durch den Zaun eines Einfamilienhauses leuchteten die rosafarbenen Blüten eines Winterschneeball-Strauches. Welche Freude!
 
 
Die Schneerosen versteckten sich hinter dem Zaun - aber die hab ich ja bereits
vor einigen Jahren als Aquarell porträtiert.
 
 
Später ließ die untergehende Sonne über der Hochrieß
den Himmel brennen.
 
 
Eine Abendstimmung, die an die Götterdämmerung gemahnte
und ein beeindruckendes Naturschauspiel bot.
 
Ach ja, die neuen Kurstermine stehen fest! Mehr darüber unter Termine auf
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten