Montag, 12. Mai 2014

ein dicht gedrängtes Wochenende ....

... mit jeder Menge Aktivitäten.
Schon Donnerstag ging es los. Da konnte ich eine Gruppe Journalisten von Kreativ-Reisen in der Kartause Gaming mit der Welt der historischen Botanischen Malerei vertraut machen. Freitag und Samstag war dann in eben dieser ein Malseminar. Begeistert nahmen die Kursteilnehmer zur Kenntnis, dass wir in einen anderen, lichtdurchfluteten noch heller ausleuchtbaren Seminarraum mit optimalem Rundum-Licht übersiedeln konnten.
 
Unser jetziger Seminarraum in der Kartause
Abends nach dem Malseminar besuchte ich dann mit einer Gruppe Maler/innen
"Großmutters Stübchen" in Mühling und alle waren begeistert von dem nostalgischen Ambiente, der Spitzen-Sonderausstellung und der netten Bewirtung.
 
Bewunderung fanden die liebevoll gestalteten Arrangements


... in der Küche warteten herrliche Mehlspeisen
Es ist dann auch reichlich spät geworden. Ich glaube, wir alle haben 
schon lange nicht mehr soviel gelacht als beim Vorlesen einiger Mundartgedichte
von Herrn Müller. Besonders die Nicht-Mostviertlerinnen haben sich über
unsere unvergleichlich treffenden Mostviertler-Dialekt-Reime zerkugelt.
 
Als wir uns dann am Samstag wieder dem Malen zuwandten, kamen
wieder bezaubernde und durchaus anspruchsvolle Pflanzenporträts zustande.
 
Ein gelungenes , anspruchsvolles Aquarell von Elisabeth B.
Der Muttertags-Sonntag, den wir üblicher weise nicht groß feiern ist ebenfalls recht produktiv verlaufen. Ich genoss es, am Nachmittag meine neuen Zitrus-Aquarelle
zu  einzurahmen und edle Drucke auf handgeschöpftem Büttenpapier zu produzieren.

Zitronat-Zitrone - Citrus medica "Pera"
Die Zitrustage der österreichischen Gartenbaugesellschaft
in der Orangerie vom Schloss Schönbrunn (ist regendicht!) sind sicher ein
guter Tipp für´s kommende Wochenende. Vom 16. bis 18. Mai gibt es dort
täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr eine große Vielfalt ausgefallenster Zitruspflanzen
sowohl zu kaufen als auch einfach nur zum Bewundern.
Ich habe übrigens geplant dort die "Hand Buddhas" zu malen.
Vorher habe ich allerdings noch volles Programm mit dem Drucken von Foldern,
Beschriftungen vorbereiten, einpacken und aufbauen - hoffentlich klappt alles.
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten