Mittwoch, 29. Januar 2014

Ungeahnte Zitrus-Vielfalt

Zitronen, Orangen, Mandarinen, Clementinen .....
wir glauben, die meisten zu kennen .....   IRRTUM!
Ein Besuch in den Glashäusern von Schönbrunn lehrte mich besseres.
Die riesige Sortenvielfalt versetzte mich in Erstaunen.
 
 
Faszinierend mit ihrer gestreiften Schale zum Beispiel
Citrus aurantium var. fasciata
(Die reife Frucht ist dann knallgelb bis orangerot gestreift)

oder die mit warzenähnlichen Runzeln versehene, leicht birnenförmige
Citrus medica maxima

noch üppiger mit Warzen versehen ist die
Citrus aurantium conalicolata
welche stolz über ihrem gezahnten Blattschopf thront

Fast horrormäßig entartet wirkt die Hand Buddhas
Citrus medica Mano di Buddha
 (unwillkürlich denkt man an fukoshima...)
 
Gigantisch die kürbisgroße Variante,
deren Namen ich vergessen habe mir zu notieren 

und untypisch auch die panaschierte Zitrat-Zitrone
Citrus medica alba
 
Sie alle und noch viel, viel mehr verschiedene Arten
beherbergt Schönbrunn in seinen Glashäusern.
Es sind Pflanzenraritäten, die es sich lohnt bei den
14. Zitrustagen vom 16. bis 18. Mai 2014
in der Großen Orangerie des Schlossparks zu besichtigen.
Ich werde auch dort sein!
Mit einigen meiner Botanischen Aquarelle
und vielleicht auch dem einen oder anderen Zitrusbild.

Keine Kommentare:

Kommentar posten